Mattigtalbahn, die Verkehrsachse aus Oberösterreich

Das Mattigtal ist eine lebenswerte weitgehend ländliche Region in Oberösterreich, die verkehrsmäßig im Ein­zugsbereich Zentralraum Salzburg liegt. Für automobilfixierte rückwärtsorientierte und stra­ßen­bau­wü­ti­ge Verkehrsplaner ist das Mattigtal eine Gegend, in die man rücksichtslos eine Autobahnachse Berlin – Ad­ria bauen könnte. Man „könnte“ das, wenn es keine vernunftbegabten Bürger gäbe, die ihren…

WEITER …

S6 Trumerseenlandbahn – Neuling in der Diskussion

In der Vorbereitung zur ERB-Machbarkeitsstudie wurde eine großartige Idee verwirklicht, nämlich eine län­der­über­greifende Verkehrserhebung in Salzburg, Oberösterreich und angrenzendem Bayern. Dabei wurde eine Kor­ri­dor-Analyse erstellt, die bescheinigt, dass alle Hauptverkehrsrouten, die auf die Landeshauptstadt Salzburg zu­laufen, jeweils eine Bahnlinie rechtfertigen. Dazu unter „5.2.2 Korridor-Analyse“ mehr. Damit war auch der Tru­merseenland-Korridor…

WEITER …

Magistrale für Europa 2 Streckenbeschreibung München-Salzburg-Attnang

magistrale für europa

Hochgeschwindigkeitsstrecken, bzw. Hochleistungsstrecken, haben in Europa die Entfernungen subjektiv schrumpfen lassen. In Österreich heißt das, auf der Westbahn Salzburg – Wien „HL-Strecke“ (Hochleistungsstrecke). In Bayern nennt man den HL-Ausbau zwischen München und Freilassing ABS 38 (Ausbaustrecke). Beide sind Teil der „Magistrale für Europa“ Paris – Budapest. Beide sind Strecken, die…

WEITER …

neue Pinzgauer Lokalbahn, die moderne Schmalspurbahn

neue Pinzgauer Lokalbahn, die moderne Schmalspurbahn Sowohl die Zillertalbahn, als auch die Pinzgauer Lokalbahn sind der erbrachte Beweis, dass auch Schmalspur­bah­­nen modern sein können. In der Schweiz sind moderne Schmalspurbahnen die Norm, dort allerdings elek­trisch betrieben. Langfristig macht es Sinn, auch die Pinzgauer Lokalbahn zu elektrifizieren und auszubauen. S-Bahn Pinzgau…

WEITER …

TramTrain Alpin – die Regionalstadtbahn-Fahrzeugfamilie

4_3_12_Symbolskizze_TTA_fuenfteilige_Einheit

Der Systembegriff „Regional-Stadtbahn“ definiert sich über die Fahrzeug-Type, die zum Einsatz kommt. Der eigentliche Fahrzeugtyp ist der „STADTBAHN“ zuzuordnen und ist eine erweiterte Straßenbahn, die auf Vollbahnstrecken zum Einsatz kommt. Früher nannte man die „Stadtbahn“ auch „Überlandstraßenbahn“ und in Amerika besser bekannt als „Interurbans“. Ein klassischer Vertreter der „Stadtbahn“ ist…

WEITER …

Verlängerungen bestehender Bahnen

Welch beachtliche Fahrgastzuwächse die Verlängerung einer Bahn zu erzielen sind, zeigte die Lokalbahn­ver­län­ge­rung von Trimmelkam nach Ostermiething. Oftmals ist es historisch so entstanden, dass Endbahnhöfe von Stich­linien außerhalb der Ortszentren angelegt wurden, was meist mit den rauchenden Dampflokomotiven be­grün­det war. Ein klassisches Beispiel einer Verlängerung in den Ort, ist die…

WEITER …

Verkehrsverbund – ÖPNV aus einem Guss

4_1_4_Logo_Verkehrsverbund_erstes_offiziell

Österreich ist das einzige Land Europas, in dem der ÖPNV flächendeckend in Verkehrsverbünden organisiert ist. Die Idee eines Verkehrsverbundes ist, dass alle Linien von Bahn und Bus in einer Region, konkret im Zen­­tralraum Salzburg und im gesamten Bundesland, durchgehend auf der gewählten Fahrtroute und un­ab­hän­­gig vom jeweiligen Verkehrsmittel, mit einer…

WEITER …

Der Bus in Stadt und Land erobert die Fläche

Bereits 1928, also vor 90 Jahren, hat die Salzburger Lokalbahn, damals SETG Salzburger Eisenbahn & Tramway Gesellschaft genannt, erkannt, dass es notwendig ist, Buslinien als Zubringer zur Bahn einzurichten. Dazu hat die Lokalbahn damals die „ALBUS – Autobuslinien Betriebsunternehmung Salzburg“ gegründet. Die Albus betrieb eine Reihe innerstädtischer Buslinien und auch…

WEITER …

Eisenbahnen auf Staatsbahn-Gleisen

Es ist 157 Jahre her, als sich die gekrönten Häupter aus Österreich und Bayern am Salzburger Hauptbahnhof einfanden, um mit der Fertigstellung auch der Kaiserin-Elisabeth-Westbahn und Königlich-Bayerischen Maximiliansbahn die Eröffnung zu feiern. Damit war Salzburg „an die Welt angeschlossen“. Carl Freiherr von Schwarz, der auch die Salzachregulierung in der Stadt…

WEITER …

Elektromobilität in Salzburg – Obus und Lokalbahn

Die Salzburger Lokalbahn ist im Vororte-Verkehr in Österreich seit vielen Jahren ein Vorbild. Der Grund dafür ist, dass dem Betrieb ein klares und leicht merkbares Fahrplanmodell zugrunde liegt. Die Philosophie der früheren vor­aus­denkenden Lokalbahndirektoren Staudinger, Riedl und Mackinger war ein simpler Gedanke: „Der beste Fahr­plan ist der, den man eigentlich…

WEITER …

Die Realisierung braucht einen langen Atem

4_4_1_RSB_jetzt

„Der politische Meinungsbildungsprozess braucht über 90% der Zeit für ein Großprojekt, wie die Regio­nal­stadt­bahn. Wenn die Tunnelprofis kommen, ist das gleich gebaut.“ Verkehrslinienplan OEPNV 2000 So erklärte ein namhafter Salz­bur­ger Tun­nelbauingenieur wie lange so ein Projekt benötigt. „Solche Projekte benötigen einen Gene­ra­tionen­sprung über 30 Jahre“ erklärte Dipl.-Ing. Lutz Bartsch von…

WEITER …