S1 Lamprechtshausen – Bürmoos – Oberndorf – Salzburg – Anif – Berchtesgaden – Königssee

S1 Lamprechtshausen Königssee

Als 1953 die „Südlinien“ der „Roten Elektrischen, der Salzburger Lokalbahn der unbändigen Automobil-Ideologie „geopfert“ wurden, war die „Nordlinie“ Salzburg – Lamprechtshausen gerade einmal zwei Jah­re elektrifiziert. Bis dahin hatten die Dampflokomotiven die Bahn fest im Griff. Während die Süd­li­n­i­en bereits seit 1909 die elektrischen Züge der „Roten Elektrischen“ durch die…

WEITER …

S2 Attnang – Ederbauer – Steindorf – Seekirchen – Salzburg – Anif – Grödig – St.Leonhard

S2 Attnang - St. Leonhard

Die Westbahnstrecke zwischen Salzburg und Ederbauer ist eine durchgehende Bergstrecke, die im unnötig aufgelassenen Bahnhof „Ederbauer“ (Einzugsbereich 3.000 Einwohner) den höchsten Punkt zwischen Salzburg und Wien erreicht. Diese Westbahnstrecke ist die wichtigste Hauptbahn in Österreich zwischen Salzburg und Wien. Aufgrund der durchgehenden Steigungsstrecke ist die Trassierung geschlängelt und verlängert die…

WEITER …

S3 Paß Lueg – Golling – Hallein – Parsch – Salzburg Hbf – Freilassing – Bad Reichenhall – Berchtesgaden

S3 Paß Lueg

Mit der Einführung der S-Bahn Salzburg wurde mit der S3 von Golling über Aigen und Parsch nach Salzburg und weiter Richtung Bad Reichenhall nach Berchtesgaden, auch auf Staatsbahnstrecken, moderner Nahverkehr eingerichtet. Eines der Erfolgsmodelle ist die Innenstadt-West-Ost-Achse Salzburg – Freilassing. Mit dem Bahnhof Salzburg-Taxham-Europark wurde, nach dem Salzburger Hauptbahnhof, die…

WEITER …

S4 Mühldorf/Inn – Laufen – Freilassing – Salzburg – Anif – Hallein – Golling – Paß Lueg

S4-Signet

Die „Bayerische Tauernbahn“, wie diese Bahnstrecke auch bezeichnet wird, wurde ursprünglich als Teil der Tauernbahn nach Triest als europäische Nord-Süd-Achse gebaut. Auch wenn es nicht so den An­schein hat, ist diese Bahnstrecke eine deutsche Hauptbahnstrecke in Bayern zwischen Salzburg und Mün­chen. Sie stellt einen Teil der kürzesten Verbindung zwischen diesen…

WEITER …

S5 (Bad Aussee -) Bad Ischl – St.Wolfgang – Mondsee – Eugendorf – Salzburg – Anif – Berchtesgaden – Königssee

S5 Bad Aussee neue Ischlerbahn

Kaum eine Trassenführung einer neu zu bauenden Bahn erregt so großes Interesse, wie die der „S5 Neue Ischlerbahn“. Die früherer SKGLB Salzkammergutlokalbahn wurde vor über 60 Jahren zerstört. Seit damals war die Wieder­er­rich­tung ein durchgehendes Thema in der Verkehrsdiskussion. Nahezu alle Ideen zur Wiedererrichtung folgten genau der ursprünglichen Linienführung. In…

WEITER …

S6 Braunau – Mattighofen – Mattsee – Obertrum – Bergheim – Salzburg – Anif – Hallein

S6_signet

Trassenverlauf Bergheim – Elixhausen – Obertrum – Mattsee – Lochen – Valentinshaft – Achenlohe Die Idee zu dieser Bahn ist in der Verkehrsdiskussion nahezu neu und in der „Prioritätenliste“, so man so etwas braucht, nicht gerade ganz vorne. Diese als „Trumerseenlandbahn“ bezeichnete Regionalstadtbahnlinie ist auf der Achse Braunau – Mattighofen…

WEITER …

S7 Salzburg Airport – Messe – Salzburg – Anif – Hallein – Bischofshofen – Zell/See – Saalfelden

s7 signet

Die „Tourismus-Schiene“ vom Flughafen Richtung „Inner Gebirg“ Diese relativ lange S-Bahn-Linie verbindet den Salzburg Airport WAM mit den Tourismusregionen „Inner Gebirg“, wie die Bezirke Pinzgau, Pongau, Lungau genannt werden. Während die S7 bzw. der „“S7-Sprinter“ über Anif in den Innenstadt-Tunnel fährt, wählt der REX 7 die herkömmliche Bahnstrecke Salzburg –…

WEITER …

Das Netz, die Linien & Haltestellen

RSB Linienplan schematisch Wenn man vom Regionalstadtbahn-Netz spricht, wird oftmals nur der Innenstadttunnel verstanden und ei­ne Straßenbahn oberirdisch als Alternative gesehen. Wenn man das Regionalstadtbahn-Netz als gesamtes in­tegrales System versteht, von dem ein Großteil bereits besteht, bekommt der Innenstadttunnel der Re­gio­nalstadtbahn eine völlig andere Bedeutung und die Straßenbahn ist damit…

WEITER …