Ostermiething – Tittmoning – Burghausen

4_2_7_Ostermiething_Bahnhof_mit_Baum

Regionen an Länder- und Staatsgrenzen haben ein spezielles Problem, sie werden von der Politik stiefmütterlich behandelt. Das gilt ganz besonders bei Verkehrsinfrastruktur-Ausbaumaßnahmen. So ist es nahezu als ein „Wunder“ anzusehen, dass die Verlängerung der Salzburger Lokalbahn von Trimmelkam nach Ostermiething Realität wurde. Ostermiething – Bahnhof Platz zur Verlaengerung Diese Maßnahme…

WEITER …

Flügelkonzept – Trennen und Vereinigen

„Flügeln“ hat nichts mit Flugzeugen zu tun, sondern darunter versteht man, dass sich Züge von zwei unterschiedlichen Strecken, an einem Bahnhof treffen, gekuppelt werden und dann gemeinsam weiter zu fahren. Oftmals trennen sich die beiden Züge an einem weiteren Bahnhof wieder. Das nennt man auch „Trennen und Vereinigen“. Am Salzburger…

WEITER …

REX, der Eilzug im Netz

Schon immer wollten Fahrgäste der Eisenbahnen möglichst rasch an ihr Ziel kommen. Wenn jemand über längere Strecken fährt, findet er das Anhalten an jeder Haltestelle als unattraktiv, ja unangenehm. So wurden sehr bald unterschiedlich schnelle Zuggattungen eingeführt. Die Züge im Fernverkehr, zwischen den Großstädten, hießen am Anfang „D-Züge“, was für…

WEITER …

Flughafen-S-Bahn für Tourismus wichtig!

Neben dem Regionalstadtbahn-Innenstadttunnel ist die Flughafen-S-Bahn wohl das am meisten diskutierte Teilkonzept für den ÖPNV, dem öffentlichen Personen-Nahverkehr in Salzburg. Stadt und Land Salzburg sind hochwertige Tourismus-Destinationen und ein Großteil der Gäste kommt nicht mit dem Auto, sondern vor allem mit dem Flugzeug. Die vielen Flughafen-Zubringer-Services aus und zu den…

WEITER …

Stieglbahn, Lehen-Maxglan

Die Stieglbahn

Die Stieglbahn vom Lehener Güterbahnhof über Maxglan in die Stieglbrauerei wurde 1919 als reine Güterbahn gebaut und das ist bis heute so geblieben. Personenverkehr gab es bisher ganz selten. Ein herausra-gendes Ereignis war das 500-Jahr-Jubiläum der Salzburger Stieglbrauerei, bei dem zum Festwochenende 1992 viele tausend staunende Besucher mit dem Dampftramwayzug…

WEITER …

Mattigtalbahn, die Verkehrsachse aus Oberösterreich

Das Mattigtal ist eine lebenswerte weitgehend ländliche Region in Oberösterreich, die verkehrsmäßig im Ein­zugsbereich Zentralraum Salzburg liegt. Für automobilfixierte rückwärtsorientierte und stra­ßen­bau­wü­ti­ge Verkehrsplaner ist das Mattigtal eine Gegend, in die man rücksichtslos eine Autobahnachse Berlin – Ad­ria bauen könnte. Man „könnte“ das, wenn es keine vernunftbegabten Bürger gäbe, die ihren…

WEITER …

S6 Trumerseenlandbahn – Neuling in der Diskussion

In der Vorbereitung zur ERB-Machbarkeitsstudie wurde eine großartige Idee verwirklicht, nämlich eine län­der­über­greifende Verkehrserhebung in Salzburg, Oberösterreich und angrenzendem Bayern. Dabei wurde eine Kor­ri­dor-Analyse erstellt, die bescheinigt, dass alle Hauptverkehrsrouten, die auf die Landeshauptstadt Salzburg zu­laufen, jeweils eine Bahnlinie rechtfertigen. Dazu unter „5.2.2 Korridor-Analyse“ mehr. Damit war auch der Tru­merseenland-Korridor…

WEITER …

Magistrale für Europa 2 Streckenbeschreibung München-Salzburg-Attnang

magistrale für europa

Hochgeschwindigkeitsstrecken, bzw. Hochleistungsstrecken, haben in Europa die Entfernungen subjektiv schrumpfen lassen. In Österreich heißt das, auf der Westbahn Salzburg – Wien „HL-Strecke“ (Hochleistungsstrecke). In Bayern nennt man den HL-Ausbau zwischen München und Freilassing ABS 38 (Ausbaustrecke). Beide sind Teil der „Magistrale für Europa“ Paris – Budapest. Beide sind Strecken, die…

WEITER …

S1 Lamprechtshausen – Bürmoos – Oberndorf – Salzburg – Anif – Berchtesgaden – Königssee

S1 Lamprechtshausen Königssee

Salzburger Lokalbahn Als 1953 die „Südlinien“ der „Roten Elektrischen, der Salzburger Lokalbahn der unbändigen Automobil-Ideologie „geopfert“ wurden, war die „Nordlinie“ Salzburg – Lamprechtshausen gerade einmal zwei Jah­re elektrifiziert. Bis dahin hatten die Dampflokomotiven die Bahn fest im Griff. Während die Süd­li­n­i­en bereits seit 1909 die elektrischen Züge der „Roten Elektrischen“…

WEITER …

S2 Attnang – Ederbauer – Steindorf – Seekirchen – Salzburg – Anif – Grödig – St.Leonhard

S2 Attnang - St. Leonhard

ÖBB Seekirchen Die Westbahnstrecke zwischen Salzburg und Ederbauer ist eine durchgehende Bergstrecke, die im unnötig aufgelassenen Bahnhof „Ederbauer“ (Einzugsbereich 3.000 Einwohner) den höchsten Punkt zwischen Salzburg und Wien erreicht. Diese Westbahnstrecke ist die wichtigste Hauptbahn in Österreich zwischen Salzburg und Wien. Aufgrund der durchgehenden Steigungsstrecke ist die Trassierung geschlängelt und…

WEITER …

S3 Paß Lueg – Golling – Hallein – Parsch – Salzburg Hbf – Freilassing – Bad Reichenhall – Berchtesgaden

S3 Paß Lueg

S-Bahn Salzburg vor Heizkraftwerk Mit der Einführung der S-Bahn Salzburg wurde mit der S3 von Golling über Aigen und Parsch nach Salzburg und weiter Richtung Bad Reichenhall nach Berchtesgaden, auch auf Staatsbahnstrecken, moderner Nahverkehr eingerichtet. Eines der Erfolgsmodelle ist die Innenstadt-West-Ost-Achse Salzburg – Freilassing. Mit dem Bahnhof Salzburg-Taxham-Europark wurde, nach…

WEITER …